Holzarchitektur Zurück zur Liste

B.Sruogas Memorialmuseum

B. Sruogos g. 21, Kaunas

Das hölzerne Haus modernistischer Form wurde 1936 vom Architekten Vladimir Zubov entworfen und hat dem berühmten litauischen Dichter, Prosaist, Dramatiker Balys Sruoga gehört. Es ist interessant, dass das Haus zuerst in Žemaitija, im Besitz des Vaters von V. Sruogienė, Kazimieras Daugirdas, erbaut wurde. Allerdings sind die Teile des abgebauten Hauses mit der Eisenbahn nach Kaunas gebracht worden und dort wieder aufgebaut. 1938 wurde der Bau des Hauses fertig und Familie Sruogos zog hier ein. Es wurde ein einstöckiges hölzernes Haus mit einer Mansarde, einer Veranda und einem Balkon über ihr. Im gemütlichen, vom grünen Garten umgebenen Haus waren regelmäßig Sruogas Freunde, Kollegen - Theatermenschen, Maler, Dozenten - zu Besuch und seit 1966 wurde hier die Filiale der öffentlichen Bibliothek von Kaunas und die Balys Sruoga Memorialausstellung gegründet. Im Moment ist das Museum eine Unterabteilung des Maironis-Museums der litauischen Literatur, wo verschiedene Bildungsprogramme sowohl für Schüler verchiedenen Alters, als auch für Erwachsene dargeboten werden, die mit B.Sruogas Biographie, Schaffen, Gedenkräumen bekannt machen.

Mehr

Sie können auch mögen

Close

Check the archives! Latest issue

Subscribe a newsletter