Zurück zur Liste

Nationales M. K. Čiurlionis Kunstmuseum

V. Putvinskio g. 55, Kaunas

Die Gründungsidee des Kunstmuseums entstand am Anfang des 20. Jahrhunderts zusammen mit den ersten Präsentationen litauischer Kunstausstellungen (1907) und mit der Tätigkeit des litauischen Kunstverbandes. 1921 wurde der temporäre Palast und 1930 der neue Museumspalast entworfen, deren Autoren Vladimiras Dubeneckis, Karolis Reisonas und Kazimieras Kriščiukaitis waren. Das ist der einzige Ort weltweit, wo fast das ganze Kunsterbe des berühmtesten litauischen Malers, Komponisten, Schriftstellers und Kulturintellektuellen M. K. Čiurlionis (1875-1911) gesammelt ist. In den Räumen der M. K. Čiurlionis-Galerie sind die Gemälde und die grafischen Arbeiten ausgestellt. Im Musiksaal kann man die Musikaufnahmen von M.K. Čiurlionis hören. Das Museum organisiert verschiedene kulturelle Veranstaltungen: Konzerte mit Kindern und von professionellen Musikern, Bücherpräsentationen, Vorträge, Seminare, wissenschaftliche Konferenzen, da finden Führungen statt, auf Kinder und Jugendliche warten spezielle Bildungsprogramme.

Mehr

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Close

Check the archives! Latest issue